Geomatik

Die Bestandsaufnahme im Feld erfolgt weitergehend digital. Die Positionen der Tiere oder Pflanzen werden vor Ort anhand eines aktuellen Luftbildes und GPS-Unterstützung georeferenziert aufgenommen und alle notwendigen Informationen zum Punkt auch digital gespeichert.

 

Die Daten werden über ein eigens in R programmiertes Programm in eine Gis-Anwendung aufgenommen. Die Gis-Anwendungen ermöglichen dann komplexe Auswertungen, Datenberechnungen und Darstellungen.

 

Die Biostatistik, Flächenmodellierung, Landschaftsanalysen, Modelle oder Agent Simulation erfolgen in der Regel mit der R-Software, da hier im Detail gut nachvollziehbare oder Literatur basierte Programmierungen vorliegen oder gegebenenfalls selbst erstellt werden können.

 

Die Darstellung der Ergebnisse von Flächen oder Karten erfolgt in Gis-Anwendungen oder R.

 

Schöner Nebeneffekt, aufgrund der durchgehenden digitalen Verarbeitung, von der Datenaufnahme über die Auswertung bis zur Darstellung, kann viel Papier eingespart werden und das papierlose Büro rückt in greifbare Nähe.

Bestandsaufnahmen
Baum- und Artenschutz